ACS reloaded

Bei einigen Gesprächen zu einem früheren Post (ACS in der ZNA) ist nochmals das Thema Stellenwert von kardiovaskulärne Risikofaktoren zur Sprache gekommen:

Auch wenn wir dies aus dem Studium anders in Erinnerung haben. Das Vorhandensein oder Fehlen von cvRF erlaubt NICHT die Diagnose eines ACS zu stellen oder dies zu verwerfen. cvRF sind Prädiktoren für einen möglichen Infarkt bzw Infarktrisiko in der Zukunft, helfen aber nicht bei der Entscheidung, ob bei einem Patienten mit Thoraxschmerz in der ZNA zu entscheiden, ob die Diagnose Infarkt oder ACS vorliegt. Hierzu dienen andere Infos wie Beschwerdesymptomatik, EKG, Biomarker, Echo etc….. Nachzulesen in den Guidelines. Auch die Tabelle aus dem früheren Post mag helfen.

Klingt theoretisch, ist für die tägliche Praxis sehr wichtig: Das Vorhandensein von cvRF sind KEINE unabhängigen Prädiktoren für die Diagnose Infarkt bzw. ACS!

diesen Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.