Stay tuned – How to manage information (over)flow

Die neuen Medien sind nicht nur Segen, sondern auch Qual. Viele Webpages und Blogs liefern eine grosse Vielfalt an Infos. Neben der Qual der Wahl ist es schwierig, diese Infos ressourcenschonend zu verwalten.

Wie machen Sie dies?

Ich habe meine Tweets, Blogs, und sonstigen Quellen (Inhalte von medizinischen Journalen, Tageszeitungen, Klinikum Nürnberg Tweet (damit ich mitkriege, was eigentlich los ist), oder auch LinkedIn Messages) über die App Flipboard zusammengefasst. Aus meiner Sicht ein wirklich geniales App, um die notwendigen medizinischen Infos (Seiten wie newsakutmedizin.blogspot.com bzw. www.nofame4u.de sind natürlich ein absolutes Muss!) kompakt auf seinem Smartphone, iPad, oder anderen Tools praktisch zur Hand zu haben. Und wer Interessantes Off-line Lesen möchte, macht und organisiert dies über „Read it later„. Infos dazu hier!

Ganz praktisch ist es, z.B. die diversen Journalseiten, und Notfall/Intensiv Blogs mit Googlereader oder anderen Readern zu organisieren (z.B. auch in Facebook möglich). Kann dann alles einfach und User-freundlich über Flipboard organisiert werden. Wirklich praktisch, man hat somit sein eigenes „soziales Magazin“!

Alternativ gibt es Instapaper für die Applewelt, für Androids gibt es Vergleichbares.

Vielleicht hat der eine oder andere von Ihnen andere Erfahrungen gemacht, bitte diese gerne unter Kommentar mitteilen.

Also, sich nicht von der Infoflut überwältigen lassen. Und die Seiten wie newsakutmedizin.blogspot.com bzw. www.nofame4u.de nicht vergessen, Die sind natürlich ein absolutes Muss 😉

Stay tuned …

diesen Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.