Hyponatriämie reloaded

In der Notaufnahme haben relativ viele Patienten eine relevante Hyponatriämie. Jeder von uns kennt die Problematik, dass es bei zu schnellem Ausgleich einer Hyponatriämie zu einer pontinen Myelinolyse kommen kann. Aus diesem Grund sollte bei S-Na+ Spiegel unter 120mmol/L ein max. Anstieg von 10mmol/L in 24 Stunden angestrebt werden. Häufige Messung des Natrium-Spiegels sind hierbei unabdingbar.


Ich finde, dass es sich immer wieder lohnt, sich mit der Thematik Hyponatriämie (Diagnostik, Therapie) zu beschäftigen. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen an dieser Stelle einen gut geschriebenen Artikel aus dem Österreichischen Ärzteblatt empfehlen.

Gleichzeitig möchte ich Sie aber darauf hinweisen, dass insbesondere in der Situation der Hypovolämischen Hyponatriämie (meist im Rahmen einer durch Exsikkose bedingten nicht-osmotischen Freisetzung von ADH bedingt) auch die vorsichtige Gabe von 0.9% NaCl Lösung zu einem nicht mehr kontrollierbaren, raschen Anstieg von Natrium führen kann (erinnern Sie sich nicht an die Situation, dass Sie alles kalkuliert und kontrolliert haben, am nächsten Morgen ist das Natrium weit über das Ziel hinausgeschossen). In dieser Situation ist es hilfreich, Vasopressin vor Ausgleich der Hyponatriämie zu geben (Ausschalten eines Gegenregulations-Mechanismus) und erst nach Anheben des Natriums in den ungefährlichen Bereich auch wieder das Vasopressin auszuschleichen. Hierzu gibt es gute Übersichtsarbeiten mit einem Case Report, die ebenfalls lesenswert sind. Scott Weingart hat sich vor längerem schon mit dieser Thematik in seinem Podcast geäussert. Viel Spaß!

diesen Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.