Ist das aber ekelig!!!! Der Fall des Tages ….

Gleich nach der morgendlichen Übergabe hat mich der Dienstarzt auf die Seite gezogen und gemeint, er möchte mir etwas spannendes zeigen.

Daraufhin zeigte er mir eine Dose mit folgendem Inhalt:Tatsächlich musste ich im ersten Augenblick die Augen schließen. Finde es schon etwas eklig ….

IMG_4648

Nun, woher stammt dieser Wurm?

Am heutigen Morgen hat sich eine Ende dreissigjährige Patientin vorgestellt, die diesen Wurm nach dem Toilettengang gefunden hatte. Sie war vor 3 Wochen in Urlaub in Ägypten und hatte dort eine Rundreise unternommen. Die Patientin hat keinerlei Beschwerden.

Wie lautet die Diagnose?

Ist dies behandlungsbedürftig? Wie würden Sie behandeln?

Ich werde auch noch weiter recherchieren. Stay tuned …..

 

diesen Artikel weiterempfehlen

2 Gedanken zu „Ist das aber ekelig!!!! Der Fall des Tages ….

  1. Das sieht nach einem Nemathelminthen aus (Nachschlagen im Brohmer, „Fauna von Deutschland“, Ägyptenreise hin oder her) – vielleicht Nematomorpha? Beschreibung bei Brohmer: „Körper fadenartig, sehr dünn; annähernd 1000-mal länger als breit. 15cm bis 1,6m. Gelb bis schwarzbraun. […]“. Vorkommen hauptsächlich im Süßwasser.

    Ich würde nach der Artbestimmung durch den nächsten Profi die Literatur durchforsten, wenn die Patientin ansonsten asymptomatisch ist, kann man wahrscheinlich auf das Ergebnis warten. Ggf. Stuhlkultur, Zystoskopie, Benzimidazol.

  2. Mebendazol 2x500mg/d wirkt bestimmt bis die Mikrobiologen eine Artbestimmung durchgeführt haben..
    Danach je nach Gattung entweder Dosis reduzieren oder Regime wechseln. Aber Mebendazol erfasst die meisten Darmwürmer doch eigentlich recht sicher, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.