DGINA Kongress – Young Emergency Doctors

SimCup1Aus Sicht der Young Emergency Doctors ist am DGINA-Kongress in Hamburg vieles passiert: Nach spannenden Vorträgen in der Young Emergency – Session mit weit über 100 Zuhörern folgte ein Meeting engagierter Assistenzärzte und Studierender, es gab ein Treffen mit Prof. Judith Tintinalli und natürlich den spannenden deutschlandweit ersten SimCup Notfallmedizin.

VORTRÄGE

Die Vorträge in der YED-Session, ua. von Lars Lomberg beschäftigten sich mit den konkreten Problemen von Berufsanfängern und deren Möglichkeiten, effektiv Entscheidungen zu treffen und sich auf kritische Situationen vorzubereiten.

YED MEETING

Im Treffen der Young Emergency Doctors konnten nicht nur zahlreiche engagierte Studierende und Assistenzärzte begrüßt werden sondern auch mehrere kreative Vorschläge für konkrete Projekte um den „Jungen“ zu helfen im Umfeld der Notaufnahmen zu bestehen. Hier haben wir schon einiges geplant… und wie immer gilt: Wer Interesse hat, mitzuarbeiten oder Infos möchte – einfach melden! yed@dgina.de

TREFFEN MIT EINER LEGENDE

Eines der Highlights: Ein persönliches Treffen von jungen Notfallmedizinern mit der legendären Prof. Judith Tintinalli. In lockerer Runde und bei einem Gläschen Wein wurde über Berufsperspektiven, die Entwicklung der Notfallmedizin in den USA und Deutschland und vieles mehr besprochen. Prof. Tintinalli war nicht nur am Boden geblieben – sondern gab uns allen viel Hoffnung und Motivation für unseren Kampf um Notfallmedizin in Deutschland.
Tintinalli1 Tintinalli2

SIM-CUP

SimCup2Beim deutschlandweit ersten SimCup traten drei Teams aus ganz Deutschland an: „Hogans Heroes“ aus Hamburg/Altona, eine junge Truppe aus der Notaufnahme Wiesmar und ein zusammengewürfeltes Team aus Nürnberg und Rostock.
In spannenden und vom Organisationskomitee mit viel Liebe zum Detail perfekt vorbereiteten Szenarien traten die Teams an. Nach drei spannenden Durchgängen wurde der Sieger bekanntgegeben: Nürnberg/Rostock gewann den ersten deutschen SimCup!
Besonders erwähnenswert: Das junge Team aus Wiesmar, das mit einer großartigen Leistung nur um Haaresbreite am Sieg vorbeischrammte.
Beim nächsten Kongress in Nürnberg wird es das Team der Titelverteidiger nicht leicht haben – schon jetzt sind mehrere neue Teams aus ganz Deutschland angekündigt.

 

Auch abseits der medizinischen Inhalte passierte viel – auf eine seeehr interessante Tour durch die Reeperbahn folgte am Freitag der „Gesellschaftsabend“ der DGINA – hier bleibt nur eines zu sagen: SPEKTAKULÄR.
Und für alle weiteren Details zur Abendgestaltung gilt: Was in Hamburg passiert, bleibt in Hamburg…

 

diesen Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.