Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel ….

An dieser Stelle kein großer Beitrag, sondern nur eine kurze Erinnerung, dass es auch für den notfall- und intensivmedizinischen Versierten  ein Leben außerhalb der Akutmedizin geben sollte. Oft nicht nur ein „Problem“ unserer „jungen Wilden“, sondern auch des gesetzten Establishments. Wie lautete neulich in der Frühbesprechung das Zitat eines geschätzten Kollegen: „Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.“ … (hier gehts weiter)Wir diskutierten in der Fortbildung zunächst, ob es sich bei diesem Zitat um eine Volksweisheit handelt, beinahe hätte ich den Kollegen als den „Urheber“ dieses sinnigen Spruches gesehen. Hatte einfach zu wenig Zeit, um in letzter Zeit zu lesen. Nun, wer ist der Urheber? Paul Watzlawick …. und den kennen Sie hoffentlich. Oder haben Sie nicht den Post von P. Gotthardt gelesen? Anfang Februar?. Wenn nicht, dann schauen Sie einfach hier mal nach. Auch für einen Notfallmediziner eines Nachdenkens wert. In diesem Sinne möchte ich eben nun auf diese neue Serie hinweisen:

Im BMJ startete ab Mitte Februar 2014 eine neue Übersichtsserie, die wichtigste Grundlagen aus anderen medizinischen Fächern der Medizin bzw. medizinischen Forschung zusammenfasst. Die Serie beginnt mit einem Übersichtsartikel zu „Neuropathischen Schmerzen„. Schauen Sie doch rein! Spannend und interessant zu lesen. Guten Start in die Woche!

diesen Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.