Wie funktioniert das Internet?

Das Internet und soziale Medien rücken in den angloamerikanischen Ländern zunehmend in die „Mitte“ der notfallmedizinischen Aus- und Weiterbildung. Das Konsumieren von „Blogs“, „Podcasts“ und die Teilnahme an virtuellen Diskussionen ist schon längst nicht mehr beschränkt auf einzelne Internet-Verrückte, sondern wird von hochkarätigen Persönlichkeiten getragen. Gleichzeitig erreicht die Qualität der veröffentlichen Artikel ebenso wie die schiere Anzahl neue Rekordzahlen – und alles unter dem Stichtwort „FOAM“.

Wer wissen will, was das bedeutet und wie man in diese großartige Welt voller Wissen eintaucht, sieht sich am besten dieses kurze Video an. Konkret und praxisnah – wie üblich – von den Notfallmedizinern Weingart und Thoma.

Und in Deutschland? Die Anzahl „großer“ Notfallmedizin-Blogs lässt sich noch relativ einfach an einer Hand abzählen, open-access ist nicht weit verbreitet und auch gute, regelmäßig aktuelle Notfall-Podcasts sucht man vergeblich. Doch – wie auch beim Facharzt für Notfallmedizin – es geht voran! Die Kollegen von „wAIN’s world“ bringen regelmäßig hervorragend ausgearbeitete, gute Themen aus der Anästhesie, vor allem aber auch Notfallmedizin. Auch auf den nationalen Kongressen wird hin und wieder von „Sozialen Medien“ gesprochen.

Zum Thema Fortschritt: Abseits der ganzen Begeisterung für das Fach sind auch ökonomische Aspekte und das zukünftige Management einer zentralen Notaufnahme eine wichtiger und reeller Faktor. Barbara Hogan et. al. publizierten zu diesem Thema kürzlich in „Management & Krankenhaus“ zum Thema „Emergency Center of Excellence“. Hier wird die Rolle der zentralen Notfallversorgung auch in der Wertschöpfung eines Krankenhauses bzw. Konzerns geschildert. Hogan, von Reinersdorff, Rasche: Strategische und operative Notaufnahme-Steuerung als Wertschöpfungsimperativ

diesen Artikel weiterempfehlen

Ein Gedanke zu „Wie funktioniert das Internet?

  1. Danke für den (wieder mal!) tollen Beitrag! Wains World war mir noch gänzlich unbekannt (als Anästhesist!) und beim emcritblog bin ich dagegen schon lange dabei. Haben Sie davon noch mehr gute Tipps? Vielleicht sogar aus der Intensiv/Notfallmedizin?
    Toll fand ich auch Goldenhour.de aber da kommen leider keine neuen Inhalte mehr.
    An dieser Stelle einmal vielen Dank für den tollen Blog! Ich freue mich jedes Mal wenn ein neues Posting von ihnen im Newsfeed auftaucht. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.