Präoxygenierung und DELAYED Sequence Intubation

Scott Weingart fordert in seinem exzellenten Artikel zur Präoxygenierung vor Intubation eines instabilen Notfallpatienten eine adäquate Oxygenierung. Und als mögliche Alternative wird hier die Nicht-Invasive Beatmung vorgeschlagen.

In einem spannenden Artikel aus Frankreich (Eur J Anaesthesiol 2015) wird untersucht, ob die NIV tatsächlich die Zeit bis zur ausreichenden Auswaschung von Stickstoff schneller gelingt als bei der Gabe von Sauerstoff mit Maske. Und es gelingt tatsächlich! Die NIV mit oder ohne Peep verkürzt die Zeit bis die Lunge mehr als 90% Sauerstoff enthält. Inwieweit diese Verkürzung der Zeit klinisch relevant ist, bleibt aufgrund des Studiendesigns im unklaren. Aber immerhin …

Natürlich gibt es einige Kritikpunkte dieser Studie: a) sie wurde unter den elektiven Bedingungen einer präoperativen Narkoseeinleitung durchgeführt b) es wurden nur leicht erkrankte Patienten im Studienprotokoll eingeschlossen (ASA 1 bzw. 2) c) Nutzung von Succy als Relaxans und sicherlich noch vieles andere mehr. Trotzdem eine spannende Studie, die uns in der eigenen Praxis umdenken lassen wird.

Das war´s mal wieder. Grüße aus Nürnberg. Fortsetzung folgt! Stay tuned ….

diesen Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.