Crystal Meth Konsum und welche Optionen gibt es danach

Lieber Kollegen. Eine nationale Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Abhängigkeit durch Crystal Meth. Sicherlich sind viele von Ihnen direkt in der Akutsituation mit diesen Patienten eingebunden, die Arbeitsgruppe thematisiert auch die Zeit danach. Interessanter Beitrag im Deutschen Ärzteblatt http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/64750/Methaphetaminabhaengigkeit-Sehr-heterogene-Konsumenten-brauchen-unterschiedliche-Ansaetze

diesen Artikel weiterempfehlen

Ein Gedanke zu „Crystal Meth Konsum und welche Optionen gibt es danach

  1. Hier in Perth-Australien ist Meth die Droge-Nr1.
    Perth ist das Amphetamin-Capital in Australien.
    ca. 30% aller Trauma- und Psych-Patienten sind damit intoxicated.
    Der Grund dafuer ist vielfaeltig:
    -Billig in der Herstellung und kann in jedem Hintergarten hergestellt werden.
    -Chinesische Produkte fluten den Markt.
    -kann man auf vielen Wegen zu sich nehmen (i.e. rauchen, i.v.)
    -nicht sedierend und billiger als Heroin/Cocain.

    Hier in Australien muessen die Notaufnahmen damit fertigwerden, und fast taeglich hat ein Department mit 40 Betten 10 oder mehr Pateinten, die akut Meth genommen haben, oder aber Folgewirkungen auweisen (i.e. Psychose).

    Kann man nur hoffen, dass Deutschland sich gut darauf vorbereitet, denn es wird schlimmer werden

    Viele Gruesse aus Oz, lese den Blog immer wieder gerne

    Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.