Back to Basics – Non-Anion Gap Acidosis

Über einen genialen Artikel zur Anion-Gap Acidose bin ich auf einen spannenden Artikel zur Non-Anionen Gap Acidose gestoßen … und stelle ganz schlicht für mich fest …
strawberry-1882400_1280

Man muss sich doch immer wieder Zeit nehmen, die Basis unseres Handwerks mal wieder durchzuschauen. Also … Back to the Basics.

In einem wirklich didaktisch hervorragend geschriebenen Artikel von Rastegar et al. wird anhand eines Patientenfalles (Z.n. Ileostoma) auf die Differentialdiagnose der Non-Anion Gap Acidose eingegangen. Einen ersten Überblick über mögliche Ursachengibt folgende Abbildungen aus dem zitierten Artikel :
unbenannt

Sehr differenziert gehen die Autoren auf die Physiologie und Biochemie der Non-Anion Gap Acidose ein und fassen den Artikel mit folgenden „Teaching Points“ zusammen:

  1. Die non-Anion Gap Acidose kann verschiedene Ursachen wie a) verminderte Säuresekretion, b) Verlust von Basen, oder Infusion von Chloridreichen Lösungen haben
  2. Detaillierte Anamnese, körperliche Untersuchung und Laboruntersuchungen der Elektrolyte sind essentiell
  3. Das Serum-Kalium ist entscheidend für Diagnosestellung bzw. die differentialdiagnostische Abklärung.
  4. Gastrointestinale Ursachen der non-AG Acidose können zu hohen oder niedrigen Kaliumwerten führen (hohe Ileostomie führt meist zu hohen Kaliumwerten)
  5. Die Abschätzung der renalen Ammonium-Exkretion ist für die Diagnosestellung wichtig, aber die Abschätzung der Ammoniumausscheidung ist selbst mit verschiedenen Limitationen assoziiert.

Zusammenfassend sollte sich jeder mal wieder mit diesen Basics der Elektrolytregulation beschäftigen. Ich muss ehrlich zugeben, dass man schon öfters in der Notfallversorgung mit derartigen Konstellationen zu tun hat … aber aufgrund der hohen Arbeitslast derartige Fälle zu wenig durchdenken kann.

Das war´s mal wieder aus Nürnberg. Stay away from problems today and join again!

diesen Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.