Staph aureus Bakteriämie …

Zur Zeit bin ich mal wieder auf dem „Infektiologie“ – Trip! Mir ist ein relativ aktuelles Paper zum Stellenwert einer transösophagealen Echokardiographie bei Staph Aureus Bakteriämie in die Hände gefallen. Weiterlesen

Notfallsonographie bringt’s – jetzt auch mit kostenlosen Lehrbüchern!

Notfallsonographie ist ein heißes Thema. Die entsprechenden Publikationen nehmen rasant zu. Auch wir haben an dieser Stelle schon mehrfach von modernen Ultraschallkonzepten berichtet, zum Beispiel sonokontrollierte Intubation oder das „RUSH-Konzept“ für den undifferenzierten Patienten im Schock. US-amerikanische Websites wie ultrasoundpodcast.com bieten zahllose Stunden an kostenloser Videos und auch im deutschsprachigen Raum tauchen bereits die ersten Notfallultraschall-Seiten auf.

Die bekannten Sonographeure Dr. Matt Dawson und Dr. Mike Mallin haben zwei geniale eBooks zu Notfallsonographie herausgebracht – von eFAST über RUSH bis zu erweitertem Trauma-Ultraschall (SUSS-IT), prähospitalem Schall oder Augen-Ultraschall zur Hirndruckmessung sind dort mit zahlreichen Quellen und Videos versehene Kapitel zu finden. Und nun gibt es diese Bücher für wenige Tage kostenlos auf der Plattform „Inkling“ (für PC/MAC, iOS, Android). Eine uneingeschränkte Empfehlung! Link: Introduction to Bedside Ultrasound Vol 1 und 2

Triple A – The „Holy Grail“ of Ejection Fraction

Ejektionsfraktion – Für viele ein Synonym für „Kontraktilität des Myokards“. Sie kennen die Befundung aus den Echobefunden, vielleicht haben Sie es selbst erstellt.

Die Höhe der Ejektionsfraktion wird häufig verwendet um zu argumentieren, ob der Patient eine ausreichende kontraktile Funktion des Ventrikels hat. Und davon abhängig ist viel: Die ICD-Implantation, die Klappen – OP und und und …. Weiterlesen

Fancy EKG – Die Patientin mit akuter Atemnot

Danke für die exzellente Rückmeldung zu unserer Rubrik  „Fancy EKG“. Die EKG-Rätsel werden offensichtlich sehr gerne angeschaut. Und sie sind auch spannend. So auch folgender Fall:

Vorstellung einer 79 jährigen Patientin mit akuter Atemnot und Husten in der Notaufnahme. In der Vorgeschichte sind folgende Aspekte erwähnenswert: Diabetes mellitus Typ II, paroxysmales Vorhofflimmern, Z.n. Bauch-Op bei Sigmadiverticulitis vor 4 Jahren. Bekannte art. Hypertonie und bekannte Niereninsuffizienz (offensichtlich hypertensiv bedingt)

Vitalparameter bei Vorstellung:

Atemfrequenz: 28/min; O2-Sätt. 90%, HF 91/min, BD 145/80 mmHg,

GCS 15, Temp. 37.5 °C

Bei der Aufnahme wird folgendes EKG geschrieben (ich bitte die schlechte Qualität zu entschuldigen, kann im Hektik passieren; Schreibgeschwindigkeit 25mm/sec; HF 64/min), zu dem ich folgende Fragen habe:

  1. Beschreiben Sie kurz das 12-Kanal EKG
  2. Welche Arbeitshypothesen leiten Sie aus der Beschwerdesymptomatik und dem EKG ab
  3. Möchten Sie weitere Untersuchungen durchführen? Welche?
  4. Was wäre das weitere Procedere?