Junge Patientin mit Dysurie und Bauchschmerzen

Vor ein paar Tagen stellte sich eine Patientin mit oben beschriebenen Symptomen vor. Der Hausarzt hatte ihr bei V.a. unkomplizierten Harnwegsinfekt Cipro verordnet. Die Schwere der Symptome hatte zugenommen. Nun stellt sich Patientin mit massivesten Beschwerden einschliesslich hohem Fieber vor.

Eigentlich kein aufregender Fall. Wir haben zunächst eine antibiotische Therapie mit einem Cephalosporin begonnen. Die Beschwerden wurden noch massiver, die Patientin wirkte schwerst krank. Unter der Vorstellung einer möglichen Infektion mit ESBL begannen wir mit einem Carbapenem. Die Symptomatik besserte sich rasch, im UKultur Befund bestätigte sich die Diagnose einer UTI mit ESBL. Wie weiter? Weiterlesen