Och, da machen wir nichts mehr …. der ist zu alt!

Diese oder ähnliche Aussagen hört man gelegentlich, wenn Patienten auf Intensivstation oder in der Notaufnahme eingeliefert werden. Aber wie ist es denn wirklich? Gibt es verlässliche Daten, um daran seine medizinische Entscheidung zum Therapieabbruch ableiten zu können? Weiterlesen

Exotische Infektionen in der Notaufnahme

Vor kurzem berichtet ein Kollege in der Frühbesprechung unserer Notaufnahme von einem 52jährigen Patienten mit hohem Fieber continua und allgemeinem Schwächegefühl. Keine Exanthem, Unwohlsein, Muskelschmerzen. Business as usual? Weiterlesen

Fancy EKG …. Woran denken Sie bei dieser Schmalkomplextachykardie?

Heute wurde ich bei der Morgenbesprechung mit nachfolgendem EKG konfrontiert. Wieder würde ich mich über Ihre Rückmeldungen freuen … und ein Vorschlag zum weiteren Management sollte nicht fehlen. Weiterlesen

Volume reloaded part 2

Einen wunderschönen Guten Morgen! Die DGINA Tagung ist wieder in vollem Gange und man ist wirklich baff, dass seit der DGINA Tagung in Nürnberg schon wieder ein Jahr vergangen ist. Heute möchte ich nochmals auf das Thema „Volumengabe“ beim Notfall/Intensivpatienten eingehen. In einer … Weiterlesen

Therapie der Sepsis oder Kennen Sie Willy Rogers?

Ehrlich gesagt. Ich kannte ihn auch nicht. Er war Komiker, Schauspieler und vieles mehr und galt zu Beginn des 20. Jahrhunderts als der Shooting Star. Bekannt wurde er durch sein wendiges und cleveres Denken und nicht zu letzt durch seine treffenden Zitate: Weiterlesen

Macht Intensivmedizin (oder auch Notfallmedizin) dement?

Sprache ist eine bedeutsame Waffe, und natürlich auch die Kommunikation. Als ich die Überschrift gelesen habe, habe ich im ersten Augenblick gedacht, ob man als Intensiv-/Notfallmediziner dement wird … man hinterfragt ja mal gerne … 🙂

Nun, das Thema lautet aber doch etwas anders: Patienten, die kritisch krank sind und eine intensivmedizinische Betreuung benötigten, zeigen auch Monate bzw. Jahre nach dem Intensivaufenthalt eine relevante Einschränkung der kognitiven Funktionen. Und diese entsprechen den Einschränkungen einer milden Demenz.  Vor allem Betroffen sind Patienten, die während der Betreuung ein Delir aufwiesen. Weiterlesen

Sepsis reloaded – Originalarbeit aus einer deutschen Notaufnahme

Sepsis ist eine große Herausforderung. Je mehr wir uns in der Klinik mit dieser Thematik beschäftigen, um so mehr kommen wir zur Erkenntnis, dass wir wenig wissen. Insbesondere was die Identifikation der betroffenen Patienten und deren weitere Behandlung und Disposition angeht.

F. Geier aus unserer Gruppe hat ihre Masterarbeit nun erfolgreich publizieren können. Wesentlich Aussage der Arbeit ist, dass die Hochrisikopatienten in der Routineversorgung nicht richtig identifiziert werden. Ideal wäre den MEDS Score zu verwenden, um das Risiko der betroffenen Patienten richtig einzuschätzen (Calculator hier … auch als App runterzuladen). Und dann sollten betroffene Patienten auch in der entsprechenden Versorgungseinheit (Normalstation, IMC, ICU) betreut werden. Dies findet – nicht nur bei uns – nur unzureichend statt.

Würde mich freuen, wenn Sie das Thema kommentieren würden. Gerne können wir Ihnen auf persönliche Anfrage mehr Infos zukommen lassen.

Intensivmedizin UpDate – Die Bauchlagerung

Sie betreuen einen Patienten mit schwerem ARDS auf Ihrer Intensivstation. Sie haben maximale Probleme bei der Beatmung. Als Bail-Out wurde zumindest bei uns immer wieder die Bauchlagerung durchgeführt. Die Studienlage ist diesbzgl. ziemlich mau. Zwar wird die Oxygenierung verbessert … aber die Sterblichkeit ist unverändert hoch.

Dazu wurde nun im NEJM eine hochaktuelle und sehr ermutigende Studie publiziert: Weiterlesen