Less is more ….

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wurde am Montag ein hochinteressantes (und brisantes) Thema aufgegriffen: Wenn Ärzte (im konkreten Fall Kardiologen) auf Kongress sind, dann hat es welche Auswirkungen auf die Sterblichkeit der betroffenen Kliniken? Weiterlesen

DGINA-Jahreskongress steht vor der Tür…mit einem exzellenten Trailer!

Der exzellente Trailer, der ab heute für den Jahreskongress der DGINA wirbt macht deutlich, dass es bis dahin nicht mehr so lange hin ist und was uns in Hamburg erwartet…

Vom 07.11. bis 09.11. treffen sich Notfallmediziner aus ganz Deutschland und Europa zur Jahrestagung der DGINA in Hamburg. Notfallmedizin befindet sich im Aufbruch, eine Tatsache, die durch das Video wie ich finde sehr deutlich gemacht wird und welches gerade auch unsere jungen Kollegen ansprechen wird.

Wir hoffen im November möglichst viele von Ihnen/Euch in Hamburg treffen zu können, neben dem an sich inhaltlich schon exzellenten Kongressprogramm warten mit dem Facharztvorbereitungskurs nach EuSEM-Curriculum und dem SIM-CUP zwei weitere Highlights auf alle interessierten Kollegen.

Auch das Rahmenprogramm dürfte zu gefallen wissen. Hamburg ist immer eine Reise wert und es spricht vieles für einen exzellenten Kongress bei dem möglicherweise nach Jahren immer grösser werdender Resonanz vielleicht sogar erstmals die 1000-Teilnehmer-Marke geknackt werden könnte.

Sehen Sie sich das Video doch einmal an und teilen Sie es in ihrem medizinischen Bekanntenkreis.

Achtung Studenten: Einzelvorträge des Facharzt-Vorbereitungskurses frei besuchbar!

Aufgrund mehrerer Anfragen von interessierten Studenten, die Interesse am Besuch des Kongresses und vor allem an Vorlesungen des Facahrzt-Vorbereitungskurses hegen und denen die Zahlungsoptionen hierzu unklar waren habe ich kürzlich zu diesem Thema mit dem Tagungspräsidenten telefoniert.

Es bestehen zwei Möglichkeiten für Studenten und Assistenzärzte:

1. Buchung des Facharztvorbereitungskurses zum gegenwärtigen Normalpreis (zum aktuellen Zeitpunkt 490€ für DGINA-Mitglieder respektive 590€ für Noch-Nicht-Mitglieder) MIT Akkreditierung des Kurses

oder

2. Buchung des Kongresses allein zum gegenwärtigen Kongresspreis (50 € studentische DGINA-Mitglieder und 70€ Noch-Nicht-Mitglieder; 90 € Assistenarzt + DGINA-Mitglied und 110€ Assistenzarzt + Noch-Nicht-Mitglied) mit der Möglichkeit einzelne Vorlesungen auch des Tracks mit dem Facharztvorbereitungskurs zu besuchen, aber OHNE Akkreditierung des Kurses

 

Die oben genannten Preisangaben sind gültig bis inklusive 15.09.2013, also noch jetzt rechtzeitig anmelden!

http://www.dgina-kongress.de

http://www.dgina-kongress.de/facharzt-vorbereitungskurs-nach-eusem-curriculum/

Präsentation in der Notfallmedizin

Auch auf den Verdacht hin, dass ich mich mit dem Thema aus dem Kernbereich der Notfallmedizin ein wenig hinausbewege, möchte ich doch kurz ein Thema ansprechen, welches uns wie jede andere Disziplin, innerhalb und ausserhalb der Medizin betrifft, besser gesagt betreffen sollte.

Es geht um die Art wie wir in Vorträgen präsentieren, auf Konferenzen, bei In-House Fortbildungen und wo auch immer. Mich beschleicht das Gefühl, dass Präsentation auch gegenwärtig noch zu keinem Zeitpunkt als Inhalt in Schule oder Studium in Deutschland gelehrt wird. Auf Kongressen sieht man regelmässig Bullet-Point-Kugelhagel in Power-Point-Exzessen. Wirre Farben, schlimme Typos und pixelige Bilder.

Nicht schlimm? Können Sie sich noch an Kerninhalte eines Vortrags erinnern, den Sie sagen wir einmal vor 3 Monaten gehört haben (und über die Sie vorher noch nicht Bescheid wussten)? Wenn nein liegt der Verdacht nahe, dass die Form etwas damit zu tun hat, denn inhaltlich sind die meisten Vortragenden über alle Zweifel erhaben.

Ich habe kürzlich zwei Bücher aus der „Prezentation Zen“-Serie von Garr Reynolds gelesen, ich fand sie grossartig. Wie schön wäre es wenn zentrale Punkte dieser Vortragstechniken auch in unserem Fachgebiet Einzug hielten…

Es geht um Inhalte, klar. Aber nur in angemessener Form werden Inhalte auch angemessen transportiert und bleiben im Gedächtnis. Hier können wir noch massig dazulernen.

Zum Beispiel mit diesen weiteren Ressourcen: Duarte Präsentation, Prezi und BrainSlides

Wien ist immer eine Reise wert…

Anbei finden Sie das wissenschaftliche Programm der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Notfallmedizin (Reiter links unten AAEM – Kongress). Wer eine inhaltlich hervorragende Veranstaltung mit einer Reise in die Österreichische Hauptstadt Wien verbinden möchte, ist herzlich eingeladen.

Ankündigung einer Veranstaltung für die Rettungsorganisationen

Liebe Kollegen

von Kollegen Bernhard aus Leipzig wurde ich auf die Veranstaltung „akut – Deutsches Forum für Notfallmedizin und Rettung“ hingewiesen. Klingt spannend. Gerne trage ich bei, über derartige Veranstaltungen zu informieren. Schönen Tag noch!