It´s volume … stupid ;-)

Frei nach Clinton´s Wahlkampfslogan „It´s the economy … stupid“. Was will ich ausdrücken? Eine der schwierigsten Themen der Intensiv- und Notfallmedizin überhaupt ist es, eine Hypovolämie zu diagnostizieren und abzuschätzen, ob eine Volumengabe sinnvoll ist (bzw. den Krankheitsverlauf positiv beeinflusst). Weiterlesen

Ist eine physiologische NaCl Lösung wirklich physiologisch?

Kollege Druml aus Wien ist eine der bekanntesten und exzellentesten Intensivmediziner im deutschsprachigen Raum. Empfehlenswert sind die von ihm organisierten „Wiener Intensivmedizinischen Tage“ …. aber eigentlich wollte ich etwas anderes erzählen:

Kollege Druml beschäftigt sich in den aktuellen Intensiv-News mit der Thematik „un-physiologisches NaCl und Niere“. Er bezeichnet 0.9% NaCl nicht als DIE Lösung, sondern DAS Problem. Weiterlesen

Volumenmanagement …. Wie monitorisieren?

Notfallmediziner sind wie Anästhesisten technisch sehr affine Kolleginnen und Kollegen. Dies ist prinzipiell gut. Gleichzeitig muss man sich hinterfragen, ob jede technische Innovation tatsächlich beiträgt, die Diagnostik und Versorgung von Patienten der Notfall- und Intensivmedizin zu verbessern.

Eines der heiklesten Themen ist das Volumenmanagement. Es gibt zahlreiche Techniken und Methoden. Leider gibt es keine zentrale „Methode“, die uns ein klares Handeln ableiten lässt. Auch im Zeitalter des PICCO sind die abgeleiteten Meßwerte nur Anhaltspunkte, die mit anderen Faktoren einschließlich der Krankheitsentität integriert werden müssen. Diesem Thema widmet sich ein aktueller Übersichtsbeitrag, den ich sehr sehr spannend finde. Weiterlesen