×

DGINA unterstützt den "Emergency Medicine Day"

Die DGINA unterstützt den “Emergency-Medicine-Day" am 27.5.2020 - For a better emergency care, Ask for more!

Insbesondere die letzten Wochen und Monate der Corona-Pandemie haben gezeigt, wie elementar wichtig eine gut aufgestellte klinische Notfallmedizin mit klaren Strukturen und hoch qualifizierten Mitarbeitern für eine gute und schnelle Versorgung unserer Notfallpatientinnen und -patienten ist.

Die DGINA bedankt sich daher bei allen Notfallmediziner*innen, Pflegekräften und Rettungsdienst, die rund um die Uhr mit großem persönlichen Einsatz arbeiten, um das Leben von Patienten mit COVID-19, aber auch mit allen anderen Erkrankungen zu retten.
Die Pandemie zeigt - wie unter einem Brennglas – damit aber nicht nur die Leistungsfähigkeit, sondern auch die Strukturdefizite und Belastungsgrenzen des Systems der Notfallversorgung in Deutschland auf. So wurde und wird evident, dass nicht die Anzahl der Betten eines Krankenhauses das primär Entscheidende ist, sondern vielmehr sind es die Menschen aller an der Notfallversorgung beteiligter Professionen, die mit Ihrem großen persönlichen Engagement bereits in nicht-COVID-19-Zeiten das an der Grenze arbeitende System am Laufen halten.

In diesem Licht ist auch der diesjährige von der Europäischen Vereinigung für Notfallmedizin (EuSEM) in´s Leben gerufene „Emergency-Medicine-Day“ zu sehen, der mit dem Motto „Ask for more! – nurses, doctors, services“ auf die Leistungen der Notfallmedizin, aber eben auch auf den überall anzutreffenden Mangel an notfallmedizinischen Fachkräften und Strukturen aufmerksam macht. Die medizinische Notfallversorgung ist besser mit kompetenten Spezialisten*innen für Notfallmedizin, mit Pflegekräften, die in Notfall- und Akutversorgung ausgebildet sind und mit einem kompetenten Rettungsdienst – die alle gemeinsam in gut organisierten und insbesondere adäquat aufgestellten Strukturen und Systemen für die medizinische Notfallversorgung der Bevölkerung arbeiten.

Daher fordern wir,
·       mehr Fachkräfte für Notfallmedizin und Notfallpflege für die Versorgung der Patientinnen und Patienten einzustellen und bestehende Personalempfehlungen der DGINA zu beachten
·       deren Spezialstatus als Notfallpflegende und ärztlichen Notfallmedizinern anzuerkennen und entsprechend zu vergüten und
·       die ärztliche Qualifikation im Sinne des Facharztes für Notfallmedizin weiter voranzubringen.

Wir glauben, dass es wichtig ist, das Bewusstsein dafür zu stärken, dass gut entwickelte, gut vorbereitete und gut organisierte medizinische Notfallsysteme auf der ganzen Welt notwendig sind, um das Leben und Überleben aller zu verbessern.


Autor: Pressestelle
Abteilung: Pressestelle
Veröffentlicht: 27.05.2020



Cake\ORM\Entity Object ( [id] => 100 [title] => DGINA unterstützt den "Emergency Medicine Day" [excerpt] => Berlin. Am Mittwoch, den 27. Mai begeht die DGINA in Deutschland gemeinsam mit allen anderen europäischen Ländern den Emergency-Medicine-Day. [content] =>

Die DGINA unterstützt den “Emergency-Medicine-Day" am 27.5.2020 - For a better emergency care, Ask for more!

Insbesondere die letzten Wochen und Monate der Corona-Pandemie haben gezeigt, wie elementar wichtig eine gut aufgestellte klinische Notfallmedizin mit klaren Strukturen und hoch qualifizierten Mitarbeitern für eine gute und schnelle Versorgung unserer Notfallpatientinnen und -patienten ist.

Die DGINA bedankt sich daher bei allen Notfallmediziner*innen, Pflegekräften und Rettungsdienst, die rund um die Uhr mit großem persönlichen Einsatz arbeiten, um das Leben von Patienten mit COVID-19, aber auch mit allen anderen Erkrankungen zu retten.
Die Pandemie zeigt - wie unter einem Brennglas – damit aber nicht nur die Leistungsfähigkeit, sondern auch die Strukturdefizite und Belastungsgrenzen des Systems der Notfallversorgung in Deutschland auf. So wurde und wird evident, dass nicht die Anzahl der Betten eines Krankenhauses das primär Entscheidende ist, sondern vielmehr sind es die Menschen aller an der Notfallversorgung beteiligter Professionen, die mit Ihrem großen persönlichen Engagement bereits in nicht-COVID-19-Zeiten das an der Grenze arbeitende System am Laufen halten.

In diesem Licht ist auch der diesjährige von der Europäischen Vereinigung für Notfallmedizin (EuSEM) in´s Leben gerufene „Emergency-Medicine-Day“ zu sehen, der mit dem Motto „Ask for more! – nurses, doctors, services“ auf die Leistungen der Notfallmedizin, aber eben auch auf den überall anzutreffenden Mangel an notfallmedizinischen Fachkräften und Strukturen aufmerksam macht. Die medizinische Notfallversorgung ist besser mit kompetenten Spezialisten*innen für Notfallmedizin, mit Pflegekräften, die in Notfall- und Akutversorgung ausgebildet sind und mit einem kompetenten Rettungsdienst – die alle gemeinsam in gut organisierten und insbesondere adäquat aufgestellten Strukturen und Systemen für die medizinische Notfallversorgung der Bevölkerung arbeiten.

Daher fordern wir,
·       mehr Fachkräfte für Notfallmedizin und Notfallpflege für die Versorgung der Patientinnen und Patienten einzustellen und bestehende Personalempfehlungen der DGINA zu beachten
·       deren Spezialstatus als Notfallpflegende und ärztlichen Notfallmedizinern anzuerkennen und entsprechend zu vergüten und
·       die ärztliche Qualifikation im Sinne des Facharztes für Notfallmedizin weiter voranzubringen.

Wir glauben, dass es wichtig ist, das Bewusstsein dafür zu stärken, dass gut entwickelte, gut vorbereitete und gut organisierte medizinische Notfallsysteme auf der ganzen Welt notwendig sind, um das Leben und Überleben aller zu verbessern.

[attachment_1] => 5ecdf514d9d33.pdf [attachment_2] => [attachment_3] => [attachment_name_1] => Pressemitteilung EmergencyMedicineDay [attachment_name_2] => [attachment_name_3] => [img] => 5ecdf514d6fc7.jpg [img_dir] => webroot/uploads/News/5ecdf514d0ee8 [image_source] => [published] => 1 [department_id] => 1 [user_id] => 0 [author] => Pressestelle [date] => Cake\I18n\Time Object ( [time] => 2020-05-27T05:05:24+00:00 [timezone] => UTC [fixedNowTime] => ) [terms_accepted] => 1 [meta_title] => [meta_description] => [open_graph_title] => [open_graph_description] => [department] => Cake\ORM\Entity Object ( [id] => 1 [name] => Pressestelle [[new]] => [[accessible]] => Array ( [*] => 1 ) [[dirty]] => Array ( ) [[original]] => Array ( ) [[virtual]] => Array ( ) [[errors]] => Array ( ) [[invalid]] => Array ( ) [[repository]] => Departments ) [[new]] => [[accessible]] => Array ( [*] => 1 ) [[dirty]] => Array ( ) [[original]] => Array ( ) [[virtual]] => Array ( ) [[errors]] => Array ( ) [[invalid]] => Array ( ) [[repository]] => News )
Pressemitteilung EmergencyMedicineDay
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter: