×

Landesgruppe Bremen

Ansprechpartner:

  • Dr.med. Olaf Stoltenburg, Oberarzt Zentrale Notaufnahme Klinikum Bremen-Mitte (Sprecher)
  • Bettina Klatt, Abteilungsleitung Zentrale Notaufnahme, Stellv. Pflegedirektorin Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen gGmbH (Stv. Sprecherin)
  • Dr.med. Frank Wösten, Chefarzt Zentrale Notaufnahme und Belegungsmanagement, Klinikum Bremen-Nord

Nichtsdestotrotz treten hier wie in nahezu allen Regionen und Städten Deutschlands die gleichen Anforderungen und Probleme einer patienten- und ressourcenorientierten Notfallversorgung der eintreffenden Notfallpatienten aus vielerlei Gründen auf.

Vor diesem Hintergrund haben sich die Ärztlichen ZNA-Leiter gemeinsam mit einer sehr aktiven Gruppe von Notfall-Pflegenden aus den Notaufnahmen am 12. Januar 2017 im größten Klinikum der Hansestadt im Klinikum Bremen-Mitte versammelt, um in einem Gründungstreffen die Strukturen, Inhalte und Ziele der DGINA Landesgruppe Land Bremen abzustimmen.

 

Was wir machen:

Zentrale Inhalte der zukünftigen Arbeit der DGINA Landesgruppe Land Bremen sind:

  • Stärkung der Belange der Notfallpflegenden und Unterstützung der ersten staatlich anerkannten Fachweiterbildung Notfallpflege
  • Förderung der pflegerischen und ärztlichen Fortbildungsmöglichkeiten in klinischer Notfallmedizin
  • Forderung und Vorbereitung auf eine Zusatzweiterbildung „Klinische Notfallmedizin“ im Land Bremen
  • Etablierung als kompetente Institution im Land Bremen für die Belange der klinischen Notfallversorgung der Bevölkerung unter Berücksichtigung der bestehenden sektorenübergreifenden Probleme
  • Entwicklung von Zukunftsperspektiven für die Bremer Notaufnahmen (z.B. unter strukturellen und Qualitäts-Aspekten)

Wir freuen uns auf Ihr Engagement in der Landesgruppe Bremen

 

Kontakt:

bremen@dgina.de

Termine:

Die Landesgruppe trifft sich auf der Jahrestagung und regional nach Verabredung, Die Treffen werden in der Regel auf der Veranstaltungsseite der DGINA Homepage veröffentlicht. Hier geht es zur Veranstaltungsübersicht.