Wann ein 12-Kanal EKG <10min nach Vorstellung in der ZNA?

Die Leitlinien der deutschen und auch europäischen kardiologischen Gesellschaften schlagen vor, dass Patienten mit Risiko für einen ST-Elevationsinfarkt innerhalb von 10min nach Eintreffen in einer Notaufnahme ein 12-Kanal EKG bekommen. Aber wer sind nun diese Patienten?

Üblicherweise wird vorgeschlagen, dass Patienten mit „Chest Pain“  innerhalb von 10 min das angeforderte EKG erhalten. Gleichzeitig wissen wir, dass bis zu 40% der Patienten mit Infarkt keine Thoraxschmerzen haben. Zusammenfassend möchten wir als ein Entscheidungskriterium bei der Triage in der Notaufnahme, wer das EKG nun tatsächlich sofort erhalten soll. Kennen Sie eine Lösung?

Hierzu gibt es ein spannendes Paper aus der Zeitschrift Crit Pathw Cardiol 2012. Sind nun die „Graff Kriterien“ oder die „Glickman Kriterien“ besser? Von 430 Herzkatheterlabor Aktivierungen wurden 418 Patienten durch die Graff Kriterien korrekt erkannt, die Anwendung der Glickman Kriterien identifiziert 2 weitere Patienten, ist aber deutlich weniger spezifisch. Die Autoren folgern deshalb daraus, dass auch zukünftig die Graff Kriterien bei der ZNA Triage verwendet werden sollen, um Patienten zu benennen, welche sofort ein 12-Kanal EKG erhalten sollen. Die Autoren folgern, dass weiterhin die Graff Kriterien verwendet werden sollen, um mit wenig Aufwand auf dem Boden von Hauptbeschwerden bei der Vorstellung die Patienten zu identifizieren, die sofort ein 12-Kanal (oder besser ein 15-Kanal EKG!!!!) erhalten sollten.

Deshalb noch kurz eine Zusammenfassung der Graff-Kriterien:

Patienten älter wie 30 Jahre:  

  • Leitsymptom „Chest Pain“

Patienten älter als 50 Jahre:

  • Leitsymptom „Chest Pain“
  • Leitsymptom „Synkope bzw. Beinahe-Synkope“
  • Leitsymptom „allgemeine Schwäche“
  • Leitsymptom „Palpitation bzw. schneller Herzschlag“
  • Leitsymptom „akute Atemnot bzw. Schwierigkeiten beim Atmen“

 

diesen Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.