Man kann nicht nicht kommunizieren…

… das berühmte Zitat von Paul Watzlawick begleitet uns täglich. Zu diesem Thema ein spannender Gastbeitrag des Kollegen P. Gotthardt aus Nürnberg:

Ich habe aktuell einen interessanten Artikel über teaminterne Kommunikation und Mediation bei Meinungsdifferenzen gefunden. Es handelt sich dabei um einen fallbasierten Lösungsvorschlag bei Missverständnissen zwischen zwei Teamkollegen.

Es wird auf die unterschiedlichen Faktoren eines kollegialen Miteinanders eingegangen. Vorschläge zum Lösungsgespräch und generelle Tipps werden aus meiner Sicht praxisnah weitergegeben und sind sicherlich ein nützliches Hilfsmittel im täglichen Umgang mit den Kollegen.

Gerade in der Notaufnahme kommt es in stressigen Situationen oft zu Kommunikations-schwierigkeiten. Hektisch ausgesprochene Anweisungen und Bitten können als beleidigend oder respektlos empfunden werden. Oft beginnen in eigentlich harmlosen Situationen nachhaltige Konflikte, die nicht selten das gesamte Team belasten. In großen Konzernen wird schon lange ein besonderes Augenmerk auf die Teambildung gelegt. Die  Notaufnahme ist in meinen Augen mit ihrem Schichtsystem und häufig wechselnden Mitarbeitern eine besondere Herausforderung für das Team, da gerade in stressigen Situationen die Gesamtleistung weniger von den Fähigkeiten der einzelnen Mitarbeiter, sondern aus deren Abstimmung und Zusammenarbeit resultiert.

 

Eine frühzeitige Intervention kann helfen, entstehende Probleme anzusprechen und in moderierten Gesprächen ein gegenseitiges Verständnis und verbesserte Kommunikation zu erarbeiten.

Der offene Umgang mit Fehlern und Streitigkeiten ist sicherlich ein wichtiger Faktor für die Optimierung der Teamarbeit.

Persönlich hoffe ich sehr, dass diesem Thema zukünftig mehr Bedeutung beigemessen wird, das ganz nebenbei bemerkt perfekt zum Motto des diesjährigen DGINA Kongresses „DGINA im Dialog“ passt.

Innovative Kurse wie Faktor-Mensch (www.faktormens.ch) werden sicherlich in Zukunft an Bedeutung in der Medizin gewinnen.

Link zum Artikel: http://academiclifeinem.com/medic-series-terrible-teammate-expert-review-curated-commentary/

diesen Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.