Blog-Link: Psychiatrietogo

Gute medizinische Blogs in Deutsch sind leider noch Mangelware. Eher per Zufall bin ich auf den Psychiatrie-Blog von Dr. Jan Dreher gestossen. Auch wenn das Thema nicht ganz unserem Kernthema entspricht, so fällt trotzdem auf, dass der Blog erstens handwerklich super gemacht ist und zweitens in der Vielfalt der Themen auch der eine oder andere Artikel ist, der auch für den Notfallmediziner relevant ist.

Hier der Link: http://psychiatrietogo.wordpress.com

Ebenfalls einen kleinen Blick habe ich bereits in das von ihm verfasste Psychiatrie iBook geworfen, welches sehr vielversprechend aussieht. Man kann sehen was alles mit diesem Medium möglich ist und dass die Veröffentlichung eines Fachbuches nicht mehr allein vom Vertrieb über einen der grossen Verläge abhängig ist. Klar bleiben derartige Bücher immer subjektiv, aber das sind die anderen bis zu einem gewissen Punkt auch, geben sie nur nicht zu…

Hier der Link zum IBook

Ankündigung: „Leben im Schichtdienst?“ – Die DGINA-Umfrage und Fortbildung zur Arbeit in Notfall- und Intensivmedizin

Eine Frage die sich die meisten Assistenz- und Oberärzte in der Notfall- (und auch Intensivmedizin) wohl schon einmal gestellt haben dürften, da diese Bereiche wie keine anderen von einer 24/7-Versorgung abhängig sind. Die vermeintliche Unvereinbarkeit von langfristiger Schichtarbeit und fehlenden Exit-Möglichkeiten ist ein Thema, welches von berufspolitischen Gegnern des Öfteren als Gegenargumente gegen einen Facharzt für Notfallmedizin angeführt werden.
————————————————————————————————-
Die YED (Young Emergency Doctors)-Sektion der DGINA möchte sich mit diesem Thema in Zukunft in zweifacher Weise konstruktiv auseinandersetzen,
  1.  mit einer Umfrage zu Wünschen und Bedürfnissen der im Schichtdienst arbeitenden Kollegen
  2.  mit einer eintägigen Fortbildungsveranstaltung zum Thema Schichtarbeit und Dienstplangestaltung.

Ethik in der Notfallmedizin – Über die moralische Verantwortung des Generalisten

Ein weiterer, wie ich finde sehr interessanter Beitrag meines Kollegen Thomas Plappert zur manchmal nicht so ganz einfachen Position des Generalisten zwischen immer mehr Spezialisierung.
Als Notfallmediziner stehen wir jeden Tag eingebunden in ein Netzwerk aus Patienten, deren Familien, unserer eigenen Abteilung und den anderen Kliniken, den Hausärzten und niedergelassenen Spezialisten. Als Generalisten und – das macht uns zu etwas Besonderem – Ärzte, die die komplette Anamnese des Patienten und dessen Bedürfnisse und Wünsche in einem mitunter wörtlich „stundenlangen“ Prozess erheben, Weiterlesen

Youngster in der Notaufnahme – schnell genug, oder zu schnell?

In einem wirklich interessanten Artikel von StEmlyns dem wie ich meine besten Notfallmedizin-Blog geht es um das Arbeitstempo in der Notaufnahme. Jeder von uns kennt Kollegen denen man beim Laufen die Schuhe besohlen kann, aber auch diejenigen die Patienten in riesigen Mengen umsetzen (den englischen Begriff „movin´the meat“ finde ich schon etwas grenwertig). Aber woran liegt das? Weiterlesen

Notfallmedizin-Blogs 2013: Grosse Vereinfachung durch RSS-Sammel-Feed

Eine erfreuliche Neuerung ermöglicht allen interessierten Fans der Notfallmedizinblogs diese zukünftig an nur einem Ort zu konsumieren und sich von dort bei weiterem Interesse weiterzuklicken.

Unter FOAMEM finden sich chronologisch geordnet knapp 130 Blogs gelistet, im laufenden Feed nach Aktualität geordnet, jedoch auch mit der separaten Möglichkeit eine Ordnung nach Sprachen vorzunehmen. Im deutschen Bereich ist allerdings bislang lediglich unser Blog auffindbar.

Ich finde dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Professionalisiserung der notfallmedizinischen Webressourcen!

Medien für den Notfallmediziner – der Vortrag als PDF

Das Adventssymposium in Nürnberg war ein sehr gelungenes Event. Neben den zahlreichen interessanten Vorträgen war auch ein vorweihnachtliches Wochenende in Nürnberg absolut eine Reise wert.

Im Rahmen der Fortbildung hatte ich die Gelegenheit meine Gedanken zum Thema Notfallmedizin-Ressourcen im Web darzustellen. Wie im Rahmen des Vortrages versprochen folgt hier der komplette Vortrag als PDF mit allen Links zum Nachlesen.

Medien für den Notfallmediziner, Nürnberg Adventssymposium 2012 (Lomberg)

 

Präsentation in der Notfallmedizin

Auch auf den Verdacht hin, dass ich mich mit dem Thema aus dem Kernbereich der Notfallmedizin ein wenig hinausbewege, möchte ich doch kurz ein Thema ansprechen, welches uns wie jede andere Disziplin, innerhalb und ausserhalb der Medizin betrifft, besser gesagt betreffen sollte.

Es geht um die Art wie wir in Vorträgen präsentieren, auf Konferenzen, bei In-House Fortbildungen und wo auch immer. Mich beschleicht das Gefühl, dass Präsentation auch gegenwärtig noch zu keinem Zeitpunkt als Inhalt in Schule oder Studium in Deutschland gelehrt wird. Auf Kongressen sieht man regelmässig Bullet-Point-Kugelhagel in Power-Point-Exzessen. Wirre Farben, schlimme Typos und pixelige Bilder.

Nicht schlimm? Können Sie sich noch an Kerninhalte eines Vortrags erinnern, den Sie sagen wir einmal vor 3 Monaten gehört haben (und über die Sie vorher noch nicht Bescheid wussten)? Wenn nein liegt der Verdacht nahe, dass die Form etwas damit zu tun hat, denn inhaltlich sind die meisten Vortragenden über alle Zweifel erhaben.

Ich habe kürzlich zwei Bücher aus der „Prezentation Zen“-Serie von Garr Reynolds gelesen, ich fand sie grossartig. Wie schön wäre es wenn zentrale Punkte dieser Vortragstechniken auch in unserem Fachgebiet Einzug hielten…

Es geht um Inhalte, klar. Aber nur in angemessener Form werden Inhalte auch angemessen transportiert und bleiben im Gedächtnis. Hier können wir noch massig dazulernen.

Zum Beispiel mit diesen weiteren Ressourcen: Duarte Präsentation, Prezi und BrainSlides

Nachtrag: David Williams Award der DGINA für Werner Wyrwich

Wie vermutlich viele von Ihnen wissen, hat in der diesjährigen Jahrestagung der DGINA Kollege Werner Wyrwich den diesjährigen „David Wiliams Award“ für seine Verdienste bzgl. der Notfall- und Akutmedizin in Deutschland erhalten.

Weitere Infos unter:

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/klinikmanagement/article/825623/dgina-david-williams-award-wyrwich.html

http://www.management-krankenhaus.de/news/dr-med-werner-wyrwich-mit-dem-david-williams-award-ausgezeichnet

http://www.skverlag.de/rettungsdienst/meldung/newsartikel/auszeichnung-fuer-engagement-in-der-notfallmedizin.html

Nochmals herzlichen Glückwunsch!

Online Fortbildung Emergency Medicine

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich wurde auf die Möglichkeit von zertifizierten Online-Fortbildungskursen verwiesen. Schaut sehr informativ und professionell aus. Würde mich freuen, gelegentlich Rückmeldungen zu erhalten.

Und hier der Link: http://www.emedhome.com/