i.v.-Flüssigkeit für Alkoholisierte?

Manchmal sind es ja auch die kleinen umspektakulären Fragen, die einen in der Notaufnahme Zeit und Nerven kosten. Viele Dinge die landauf, landab so durchgeführt werden und deren Sinnhaftigkeit selten überprüft wurde.

So auch bei diesem Thema. Macht es Sinn einem alkoholintoxikierten Patienten i.v. Flüssigkeit zu verabreichen? Sicher muss man dies von Fall zu Fall entscheiden und den Komorbiditäten kommt hier eine besondere Beachtung zu. Aber was wenn ein Patient einfach nur sturzbesoffen vom Rettungsdienst „zum Ausnüchtern“ gebracht wird?

Bereits in einer 2003 durchgeführten Metaanalyse ergab sich kein Vorteil für die i.v.-Flüssigkeitsgabe und auch eine neuere Studie findet hier kein anderes Resultat, wohl aber nicht unerhebliche finanzielle Einsparmöglichen, die bei der Frequenz dieser Konstellation beträchtliche Summen umfassen dürften.

Fazit für mich: eine i.v. Flüssigkeitstherapie ist (ebenso wie eine Bestimmung des Blutalkoholspiegels) nur bei vitaler Indikation oder (vermuteter) relevanter Komorbidität indiziert.

Notfallmedizin-Links: Resus M.E:

Was soll ich dem Patienten dranhängen? Haben Sei sich auch schon mal dabei erwischt diese Frage einfach mit „Wasser, halt!“ zu beantworten? Dass dies eine unprofessionelle Antwort ist und natürlich auch falsch ist denke ich jedem klar. Trotzdem dürften Wenige in allen Situationen argumentieren können wann Ringer-Lactat (oder -Acetat) udn wann NaCL 0,9% angeraten ist.

NaCl 0,9% ist ja in der Vergangenheit mehr und mehr in die Kritik geraten und sollte als primäre Notaufnahme-Infusion kritisch überprüft werden.Neben der bekannten hyperchlorämischen Azidoseneigung kommt es im Vergleich zu RL wohl nachweislich auch zu einer Einschränkung der Nierenfunktionsleistung. Zusätzlich gibt es Hinweise auf mehr Bauchschmerzen und kognitive Einschränkungen.

Dies alles findet sich in einem höchst interessanten Blogartikel von Resus M.E. Cliff Reid recherchiert täglich in den Top-Journals nach interessanten Artikeln, die in Zukunft unsere Therapien in der Notfallmedizin beeinflussen könnten, so in dem aktuellen Beitrag zu NaCl 0,9%. Ein empfehlenswerter Blog zum Abonnieren.