Warten in der Notaufnahme – Normal oder no-go?

Liebe Kolleginnen und Kollegen. Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür. Häufig müssen speziell in diesen Tagen die Patienten, die sich in den Notaufnahmen vorstellen, warten. Etwas ganz Normales in Notaufnahmen.

 Ein hochinteressanter und differenzierter Artikel aus dem Dt. Ärzteblatt geht auf die Aspekte des „Wartens in Kliniken“ ein. Wirklich lesenswert! Vielleicht auch eine Anregung, doch Veränderung herbeizuführen. Vorschläge hierzu finden sich in dem exzellenten Buch von Kollegen Walker (Das Notfall-Flusskonzept).

Wartezeiten in Notaufnahmen und mehr …

In einem hochinteressanten Bericht werden die mehr als 4 Stündigen Wartezeiten in Notaufnahmen Großbritanniens erfasst und diskutiert.

Offensichtlich hat man vermutet, dass Veränderungen der Öffnungszeiten von niedergelassenen Ärzten, Verhalten von Immigranten etc. verantwortlich für längere Wartezeiten sind, und dass die Notaufnahmen stärker belastet werden. Eine weitere Analyse zeigt jedoch, dass dieser Anstieg teilweise auch durch Probleme der Analyse zustande gekommen sind. Der Anstieg ist vor allem in Notfallzentren nachweisbar, welche sich um leichter erkrankte Patienten kümmern.

In Deutschland werden ebenfalls zahlreiche Gründe diskutiert, weshalb es zu höheren Belastungen von Notaufnahmen kommt. Gibt es Daten für diese Aussagen aus Deutschland? Leider nein. Diese wären aber sehr wichtig, damit wir eine bessere Argumentationsgrundlage haben!!!